Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

„Her mit dem ganzen Leben!“

Dieses Zitat aus dem Gedicht „Brot und Rosen“ von James Oppenheim stand auf einem Transparent von amerikanischen Arbeiterinnen, die 1912 für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne streikten.

Der 8. März wird alljährlich weltweit als internationaler Frauentag begangen. Er erinnert an den Kampf um Gleichberechtigung und das Wahlrecht der Frauen am Beginn den 20. Jahrhunderts.

2018 feiern wir 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich! Politische Beteiligung war nicht immer selbstverständlich. Frauen mussten lange dafür kämpfen, bis sie ihr Recht auf politische Mitbestimmung im Jahr 1918 erlangten.

Um Gleichstellung von Männern und Frauen wird immer noch gerungen. Zwar sind vor dem Gesetz beide Geschlechter gleichberechtigt – um aber echte Gleichstellung aller Menschen zu erreichen, ist es nötig, in allen Bereichen eine geschlechtersensible Rolle einzunehmen und die unterschiedlichen Bedürfnisse, Lebensbedingungen und Interessen von Frauen und Männern zu berücksichtigen. Alle Verhältnisse – im Berufs- wie im Privatleben und im öffentlichen Bereich – sind auf mögliche geschlechterspezifische Wirkungen hin zu überprüfen.

Die GBH-Frauen treten für Arbeitsbedingungen ein, die es ermöglichen, Beruf und Privatleben für alle - nämlich für Männer und Frauen! - in einer ausgewogenen Balance zu vereinbaren und kämpfen für eine echte Chancengleichheit in allen Bereichen! Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung unserer männlichen Kollegen!
 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...

25. Landeskonferenz der GBH Salzburg

Wann11. Jänner 2019 WoHallein

Landeskonferenz der GBH Kärnten

Wann9. Februar 2019 WoKlagenfurt