Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH
BRV Walter Lambacher BRV Walter Lambacher

Roco: 52 Mitarbeiter verlieren ihren Job

Auslagerung in die Slowakei

Am 2. März wurde die Belegschaft der Modelleisenbahn Holding – besser bekannt als Roco Modelleisenbahnen – darüber informiert, dass die Firmenleitung die Spritzgussproduktion in die Slowakei verlegen wird. Fast die Hälfte der Belegschaft – 52 MitarbeiterInnen – werden ab dem Sommer am Standort Gloggnitz ihren Job verlieren.

Darüber hinaus müssen die Gloggnitzer Beschäftigten auch noch ihre slowakischen „NachfolgerInnen“ in Gloggnitz einschulen.

„Das Ganze ist eine Katastrophe“, sagt Betriebsratsvorsitzender Walter Lambacher, „wir werden jetzt mit der GBH und der Arbeiterkammer gemeinsam weitere Schritte beraten.“ Unter den MitarbeiterInnen, die ihren Job verlieren werden, sind viele Frauen und auch die Altersgruppe „50-plus“. „Für sie alle wird es einen Sozialplan geben müssen“, so Lambacher. Die Verhandlungen dazu starten am 14. März.

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...

25. Landeskonferenz der GBH Salzburg

Wann11. Jänner 2019 WoHallein

Landeskonferenz der GBH Kärnten

Wann9. Februar 2019 WoKlagenfurt