Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

KV WLV: + 3,35 % mehr Lohn

Plus 3,35 Prozent für alle Beschäftigten

In der ersten Verhandlungsrunde konnte mit dem Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus ein erfolgreicher KV-Abschluss für die rund 750 Beschäftigten der Wildbach- und Lawinenverbauung Österreichs vereinbart werden. Die kollektivvertraglichen Mindestlöhne erhöhen sich ab 1.5.2019 um 3,35 Prozent für alle Beschäftigten. Das Trennungsgeld und die Mobilitätsabgeltung (ohne Werksverkehr) werden mit dem VPI 2018 angepasst.

Im Bereich der Entgeltfortzahlung bei Dienstverhinderung konnten Verbesserungen vereinbart werden.
 
Zusätzlich wurden die Rahmenbedingungen für die Ausbildung zum Partieleiter konkretisiert.
 
„Mit diesem Abschluss konnte auch die letzte KV-Verhandlung der Frühjahrsrunde 2019 erfolgreich absolviert werden!", zieht GBH-Bundesvorsitzender Abg.z.NR Josef Muchitsch zufrieden Bilanz. 

 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...

20. Ordentlicher Gewerkschaftstag der GBH

Wann29. bis 30. Oktober 2019 WoWien