Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

Magazin Gesunde Arbeit: „Wie soll Arbeitsstätte?“

Deutschland hat 2016 die Arbeitsstättenverordnung modernisiert. Österreich sollte diesem Beispiel rasch folgen.
Gewerkschaften / Gesundheit / Sicherheit / Medien 
 
11.11.2019, 09:27 | OTS0027 | ÖGB Österreichischer Gewerkschaftsbund 
 
 
Magazin Gesunde Arbeit: „Wie soll Arbeitsstätte?“ 
 
Deutschland hat 2016 die Arbeitsstättenverordnung modernisiert. Österreich sollte diesem Beispiel rasch folgen. 
 
(Wien/OTS/ÖGB) - Sichere und gesunde Arbeitsstätten sind die Voraussetzung dafür, dass ArbeitnehmerInnen gut arbeiten können. Doch was macht eine gut gestaltete Arbeitsstätte aus? Was braucht es für menschengerechte Arbeitsplätze? Die aktuelle Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit gibt Antworten auf diese Fragen.
Eine gut gestaltete und eingerichtete Arbeitsstätte benötigt viele Zutaten: menschengerechte Arbeitsplätze, ausreichend Platz, angenehme Temperaturen, frische Atemluft, keine Zugluft, Licht und große Fenster. Und natürlich Sozialeinrichtungen wie Pausenraum, Kühlschrank, Mikrowelle, Trinkwasser, Garderobe, Toilette, Waschplatz und allenfalls Duschen. Selbstverständlich alles immer gereinigt und sauber. Erste Hilfe und Brandschutz müssen ebenfalls sein. Schließlich soll nichts verbrennen und bei Verletzungen rasch Hilfe möglich sein.
 
In Österreich regelt die Arbeitsstättenverordnung, welche Mindestanforderungen bei der Gestaltung von Arbeitsstätten zu beachten sind. Doch auch hier gibt es Modernisierungsbedarf, um gesunde, sichere und menschengerechte Arbeitsplätze zu gewährleisten: 
 
  • Hitze: Bei Raumtemperaturen von über 25 °C braucht es verpflichtende organisatorische und technische Maßnahmen zum Schutz der ArbeitnehmerInnen. Bei Temperaturen von über 30 °C sollen ArbeitnehmerInnen bezahlt Hitzefrei erhalten.
  • Großraumbüros und Open-Space-Büros: Hier fehlen Regelungen, die auf die konkreten Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen eingehen. Das gilt auch für Telearbeitsplätze.
  • Sozialeinrichtungen: Bei den Sozialeinrichtungen sind ebenfalls Verbesserungen nötig, da die derzeitigen Bestimmungen nicht mehr den heutigen arbeitshygienischen Anforderungen entsprechen.
  • Mehr Platz am Arbeitsplatz: Die lichte Höhe in Arbeitsräumen und die freie Bodenfläche entsprechen nicht mehr dem Stand der Wissenschaft und stimmen auch nicht mehr mit der Arbeitsrealität überein. Für neue Arbeitsstätten sollten sie daher – in Abhängigkeit zur Grundfläche – neu geregelt werden.
Deutschland hat 2016 seine Hausaufgaben gemacht und die Arbeitsstättenverordnung modernisiert. Österreich sollte diesem Beispiel rasch folgen.
 
Mehr zum Thema „Sichere und gesunde Arbeitsstätten“ erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit, dem Fachmagazin von ÖGB und Bundesarbeitskammer zu Sicherheit und Gesundheit in der Arbeit.
 
Magazin Gesunde Arbeit, Ausgabe 4/2019: Wie soll Arbeitsstätte? Schön und gut arbeiten
 
+ Arbeitsstätten – wie aus dem Bilderbuch
+ Wie Fische im Aquarium
+ Die häufigsten Mängel in Arbeitsstätten
+ Barrierefreie Arbeitsstätten – so kompliziert ist es nicht!
+ Das Arbeitsgebäude als Krankmacher
+ Richtige Beleuchtung von Arbeitsstätten
+ Brandgefahren baulich bannen
+ Kontrolle von Arbeitsstätten
+ Mehr Platz am Arbeitsplatz!: Interview mit Dipl.-Ing. Ernst Piller, Zentral-Arbeitsinspektorat
 
Das Magazin Gesunde Arbeit erscheint viermal jährlich. Es kann unter www.gesundearbeit.at/magazin kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden.
 
Die Lösungswelt Gesunde Arbeit
 
Das Magazin Gesunde Arbeit ist Teil der Lösungswelt Gesunde Arbeit, die vielfältige Angebote zum Thema Sicherheit und Gesundheit in der Arbeit umfasst:
 
+ Die Website www.gesundearbeit.at 
+ Das Fachmagazin Gesunde Arbeit: www.gesundearbeit.at/magazin 
+ Der Newsletter Gesunde Arbeit: www.gesundearbeit.at/newsletter 
+ Bücher zum Thema Sicherheit und Gesundheit in der Arbeit
+ Veranstaltungen zum Thema Gesunde Arbeit
+ Broschüren zum Thema Gesunde Arbeit
+ Die Online-Datenbank Gesetze und Verordnungen zum ArbeitnehmerInnenschutz
+ Zugang zum Themenshop Arbeit – Recht – Soziales
 
All diese Angebote können Sie über die Website www.gesundearbeit.at, die umfassende Themen- und Informationsplattform zu Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt, nutzen.
 
Rückfragehinweis:
Rückfragen & Kontakt:
Redaktion Gesunde Arbeit
Otmar Pichler
01/662 32 96-39765
redaktion@gesundearbeit.at 
 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...