Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

Muchitsch: Durchgesetzt: längere Frist auf Arbeitslosengeldhöhe

„Wir haben uns mit einer längeren Frist auf Arbeitslosengeld durchgesetzt. Es gibt kein Abrutschen in die Notstandshilfe mit weniger Leistungsanspruch“, zeigt sich Abg.z.NR Josef Muchitsch erfreut, dass sich ÖVP und Grüne doch noch überzeugen ließen. Die Regierungsparteien hatten diese Maßnahme ursprünglich von 1. Mai bis Ende September befristet. „Das wäre zu spät, da die Krise bereits Mitte März begonnen hat und die Arbeitslosigkeit wird sich im Herbst nochmals dramatisch verschlechtern. Wir haben einen Zeitraum vom 15. März bis Ende des Jahres gefordert und haben uns nun im Zuge von Gesprächen bis heute Morgen damit durchgesetzt“, betont Muchitsch. Ein gemeinsamer Abänderungsantrag stellt das jetzt sicher. „Das ist ein schöner wichtiger erster Schritt für all jene knapp 600.000 Menschen, die unverschuldet länger in Arbeitslosigkeit verbleiben müssen. Ein Abrutschen in die geringere Leistung der Notstandshilfe wird somit verhindert“, so Muchitsch. 
 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...