Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

Neue Sicherheitsregeln am Bau

Bausozialpartner einigen sich rechtzeitig auf adaptierte Handlungsanleitung für ein sicheres Arbeiten auf Baustellen zu Beginn des zweiten Lockdowns
Schwere Stunden für Österreich. Und dennoch geht das Leben weiter. Mit Beginn des zweiten Lockdowns häufen sich naturgemäß viele Fragen über Arbeitspflicht und gesundheitliche Maßnahmen im Betrieb und auf Baustellen.
 
Rechtzeitig einigen sich die Bausozialpartner auf eine Adaptierung der COVID-19-Maßnahmen zum Gesundheitsschutz auf Baustellen. Diese werden nun an alle Betriebsräte und Betriebe übermittelt. GBH-Bundesvorsitzender Josef Muchitsch: „In den letzten Tagen erhielten wir viele Anfragen bezüglich Schutzmaßnahmen auf Baustellen. Deshalb war es uns wichtig, Klarheit zu schaffen. Unser gemeinsames Ziel war es – wie schon beim 1. Lockdown – den bestmöglichen Schutz der Gesundheit für alle Beschäftigten zu schaffen, nur so ist das Weiterarbeiten auf unseren Baustellen auch möglich.“ 
 
Grundlage war der im Frühjahr bereits geschaffene 8-Punkte-Maßnahmenkatalog. Unter Einbindung des Zentral-Arbeitsinspektorates wurden bestehende COVID-19-Maßnahmen eingearbeitet und Textpassagen aufgrund der neuen Maßnahmen evaluiert. 
Die neue Handlungsanleitung für das sichere Arbeiten auf Baustellen gibt es unter: www.gbh-news.at/Covid-19-Sicherheit
 
 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...