Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

Plus 1,75 Prozent für ArbeiterInnen in Stein- und keramischer Industrie

Zwei-Jahres-Abschluss mit Ist-Lohnerhöhungen

In der Lohnrunde für die rund 8.500 ArbeiterInnen in der Stein- und keramischen Industrie einigte sich die  Gewerkschaft Bau-Holz mit dem Fachverband Steine-Keramik auf eine Erhöhung um plus 1,75 Prozent auf die KV-Löhne sowie 1,6 Prozent auf die Ist-Löhne ab 1. Mai 2017. In einem Zweijahresabschluss wurde auch die Lohnerhöhung für 2018 bereits verhandelt.

Ab 1. Mai 2018 gibt es eine KV-Lohnerhöhung um den VPI (Verbraucherpreisindex) plus 0,55 Prozentpunkte, der Ist-Lohn wird um den VPI plus 0,4 Prozentpunkte erhöht.

"Wir konnten in gutem sozialpartnerschaftlichen Einvernehmen einen Abschluss erzielen, der für beide Seiten fair ist und den ArbeiterInnen eine Erhöhung ihrer Realeinkommen bringt“, so der Chefverhandler auf ArbeitnehmerInnenseite GBH-Bundesvorsitzender Abg.z.NR Josef Muchitsch. Im Zuge der Verhandlungen wurde außerdem die Anrechnung der Karenzzeiten auf Entgeltansprüche und bei Lehrlingen die Übernahme der Fahrtkosten bei Absolvierung der Berufsschulen beschlossen. Auch die Anhebung des Mindestlohns auf 1.500 Euro in den wenigen Bereichen der Branche, wo es noch notwendig war, wurde erreicht.

 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...

26. Landeskonferenz der GBH Niederösterreich

Wann28. Februar 2019 WoSt. Pölten

25. Landeskonferenz der GBH Oberösterreich

Wann7. März 2019 WoMarchtrenk

24. Landeskonferenz der GBH Burgenland

Wann9. März 2019 WoEisenstadt