Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

Gratis Führerschein: Stöger und Leichtfried unterstützen Forderung der Gewerkschaftsjugend

Gewerkschaftsjugend drängt auf kostenlosen Führerschein für Lehrlinge

 
ÖGJ / Gewerkschaften / Lehrlinge / Führerschein / Politik
31.08.2017, 09:10 | OTS0026 | ÖGB Österreichischer Gewerkschaftsbund

 

Gratis Führerschein: Stöger und Leichtfried unterstützen Forderung der Gewerkschaftsjugend

Gewerkschaftsjugend drängt auf kostenlosen Führerschein für Lehrlinge

 

(Wien/OTS) - Besonders in ländlichen Regionen ist der Führerschein die Voraussetzung für persönliche Mobilität. Das gilt für alltägliche Fahrten und Wege genauso wie für die Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes. „Am Land ist der Führerschein lebensnotwendig. Das gilt für alle – auch für Lehrlinge, die sonst keine Chance auf einen Job haben“, betont Sascha Ernszt, der Vorsitzende der österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ). Die Gewerkschaftsjugend fordert daher, dass Lehrlinge im Rahmen der Berufsschule die Möglichkeit bekommen, kostenlos den Führerschein zu machen.++++

Volle Unterstützung bekommt die Gewerkschaftsjugend dabei von Sozialminister Alois Stöger und Verkehrsminister Jörg Leichtfried.

„Jede zusätzliche Qualifikation ist am Arbeitsmarkt wertvoll. Dazu gehört selbstverständlich auch der Führerschein, der für viele Berufsgruppen unbedingt notwendig ist. Deshalb haben wir den Gratis-Führerschein für Lehrlinge in den Plan A aufgenommen und wollen ihn so rasch wie möglich umsetzen“, erklärt Sozialminister Stöger.

Auch Verkehrsminister Leichtfried drängt auf die schnelle Einführung der kostenlosen Führerscheinausbildung im Rahmen der Berufsschulen: „Gerade in den ländlichen Regionen sind viele junge Leute aufs Auto angewiesen, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen. Die Entscheidung für den Traumberuf darf nicht am fehlenden Führerschein scheitern.“ Zudem plädiert Leichtfried für eine Einführung eines leistbaren Jugendtickets für alle Öffis in ganz Österreich.

 


Rückfragehinweis:

ÖGJ Kommunikation
Suzan Aytekin
+43 (0) 1 53 444-39284
0664 614 50 11
suzan.aytekin@oegb.at
www.oegj.at
www.facebook.com/oegj.at
www.youtube.com/OEGJonline

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Iga Niznik
Pressesprecherin des Bundesministers
+43 (0) 1 711 6265-1950
iga.niznik@bmvit.gv.at
infothek.bmvit.gv.at

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Andreas Berger
Pressesprecher von Sozialminister Alois Stöger
+ 43 (0) 1 711 00-862247
andreas.berger@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium
 

 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...