GBH

5. BHI-Weltkongress: Aufbauarbeit über Grenzen hinweg

GBH mit dem „Fair Games Award“ ausgezeichnet
Unter dem Motto „Vamos! Aufbauarbeit über Grenzen hinweg“ fand von 5. bis 7. Oktober 2022 der 5. Kongress der BHI (Bau-Holz-Internationale), der internationalen Gewerkschaftsbewegung der Bau- und HolzarbeiterInnen, in Madrid statt.
 
Im Zuge des Kongresses wurde die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) für ihren Schulbau in Nepal mit dem „Fair Games Award“ ausgezeichnet. Auch die Wanderarbeiter in Katar erhielten diese Auszeichnung für das Community Leaders' Forum, das Diskussionsplattformen für MigrantInnenorganisationen und Ministerien in Katar schafft.
 
Der „Fair Games Award“ wird von der BHI vergeben, um vorbildliche Arbeit von BHI-Mitgliedsorganisationen bzw. Mitgliedern weltweit zu würdigen und außergewöhnliche Beispiele hervorzuheben. 
 
GBH-Schulbau-Projekt in Nepal ausgezeichnet
 
Im Vorfeld der Fußball-WM 2022 wurden in den vergangenen Jahren in Katar – vor allem von Wanderarbeitern – zahlreiche große Bauprojekte von Stadien über Verkehrswege bis zu Hotels umgesetzt. Dies geschah unter menschenunwürdigen Bedingungen, es gab zahlreiche Tote zu beklagen. Internationale Gewerkschaften, allen voran die Mitgliedsorganisationen der BHI, setzten sich von Anfang an mit aller Vehemenz für die Rechte der Wanderarbeiter und bessere Arbeitsbedingungen ein und waren in vielen Feldern erfolgreich.
 
Die GBH finanzierte darüber hinaus mit einer Spendenaktion den Bau einer Schule in einem Erdbebengebiet in Nepal, aus dem zahlreiche der Wanderarbeiter in Katar stammen, um deren Kindern eine bessere Ausbildung zu ermöglichen. Dieses Engagement wurde nun mit dem „Fair Games Award“ ausgezeichnet.
 
 
5. BHI-Weltkongress: Arbeitsrechte, Demokratie und Klimaschutz
 
746 Delegierte aus der ganzen Welt berieten in Madrid über die Arbeit der BHI in den nächsten Jahren, konnten aber auch ihre Erfolge präsentieren und von Best Practice-Beispielen profitieren. 
 
Ziel des BHI-Kongresses ist es, sich über Grenzen hinweg zu organisieren und Barrieren zu beseitigen. Viele globale Rahmenabkommen, so waren die GewerkschafterInnen sich einig, müssten gerade angesichts der internationalen Krisen überarbeitet und weiterentwickelt werden.
 
Der Kampf für die Demokratie und ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz waren außerdem Kernthemen des Kongresses.
 
Über die BHI
Der Internationale Bund der Bau- und Holzarbeiter (IBBH) und der Weltverband der Bau- und Holzarbeiter (WVBH) gründeten am 9. Dezember 2005 einen neuen globalen Gewerkschaftsbund, die Bau- und Holzarbeiter Internationale - BHI.
Die BHI hat 351 Mitgliedsgewerkschaften mit rund 12 Millionen Mitgliedern in 127 Ländern. Sitz der Organisation ist Genf in der Schweiz.
Es ist die Mission der BHI, die Entwicklung von Gewerkschaften in der Bau- und Holzindustrie weltweit zu fördern und Arbeitnehmerrechte in Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung zu fördern und zu stärken.
Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...