Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

ÖGB Katzian: Nicht nur länger, sondern auch mehr Arbeitslosengeld!

Menschen ohne Arbeit und Wirtschaft brauchen Stabilisator
Als „richtigen Schritt, dem weitere folgen werden müssen“, bezeichnet ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian Pläne der zuständigen Ministerien, die Zeit der Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld erhöhen zu wollen. Damit soll verhindert werden, dass Betroffene auch zu Notstandshilfebeziehern werden, was derzeit nach 20 Wochen der Fall ist. 
 
Mindestens genauso wichtig wäre es, das Arbeitslosengeld zu erhöhen, betont der ÖGB-Präsident einmal mehr: „Es braucht nicht nur länger, sondern vor allem auch mehr Arbeitslosengeld! Diese langjährige Forderung der Gewerkschaften bekommt in der aktuellen Krise noch mehr Bedeutung:  Wir haben so viele Arbeitslose wie zuletzt nach dem Zweiten Weltkrieg. Gerade jetzt ist es wichtig, für diese hunderttausenden Menschen eine Verbesserung ihrer Situation zu schaffen.“ 
 
Die derzeit aktuelle Nettorersatzrate von 55 Prozent des letzten Einkommens ist zu niedrig, damit hinke Österreich auch im internationalen Vergleich hinterher, so Katzian. „Mehr Arbeitslosengeld würde nicht nur Menschen ohne Arbeit helfen, sondern auch mehr Kaufkraft bedeuten. Sowohl die Wirtschaft als auch die Betroffenen brauchen diesen Stabilisator – jetzt und für Zeit nach der Krise, um wieder durchstarten zu können!“

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...