Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH
v.l.n.r.: di Bernardo, Bamberger, Golubovic, Hauser, Muchitsch, Zangerl, Blanik, Rieder, Wohlgemuth, Kern, Springinsfeld v.l.n.r.: di Bernardo, Bamberger, Golubovic, Hauser, Muchitsch, Zangerl, Blanik, Rieder, Wohlgemuth, Kern, Springinsfeld

150 Jahre GBH Tirol

Mit einer Geburtstagsgala, einem Jubiläumsbuch und einer Ausstellung beging die Gewerkschaft Bau-Holz ihren 150. Geburtstag in Innsbruck.

Vor 150 Jahren wurden erste historische Vorläufer der Gewerkschaft Bau-Holz gegründet. Passender Anlass für die GBH, auch einmal ordentlich zu feiern. „Wir sind stolz auf das gemeinsam Erreichte und gehen mit Elan und Zuversicht in die nächsten 150 Jahre spannender, fordernder, erfolgreicher und wenn notwendig auch ‘lauter' Gewerkschaftsarbeit“, so GBH-Landesgeschäftsführer Christian Hauser.

Die GBH ist bekannt dafür, neue, zukunftsweisende Wege zu gehen, über den Tellerrand zu blicken und eine einzigartige Sozialpartnerschaft zu leben. Das spiegelte sich auch im abwechslungsreichen und dynamischen „Geburtstagsfest“ der GBH wider. Mit Kurzinterviews, Tanzeinlagen und Filmen wurden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Gewerkschaft und der Sozialpartnerschaft beleuchtet.

Unter den zahlreichen Gratulanten befanden sich der GBH-Bundesvorsitzende Josef Muchitsch, AK-Präsident Erwin Zangerl, ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth, LAbg. DI Elisabeth Blanik, Landesinnungsmeister Bau DI Anton Rieder, Hans-Peter Springinsfeld von der Landesinnung Bauhilfsgewerbe und AMS-Landesgeschäftsführer Anton Kern.
In Kurzinterviews beleuchteten die Generationen mit GBH-Landesvorsitzendem Florian Tauber, dem ehemaligen Bau-Funktionär Bruno di Bernardo und dem Jugendvertrauensrat der Fa. Egger Martin Bamberger die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der GBH aus ihrer Sicht.

Bei der GBH-Geburtstagsparty wurde aber nicht nur geredet, gegessen, gesungen und getanzt, es wurde auch gearbeitet. Sozialpartner-Teams waren aufgefordert, einen Nagel so schnell wie möglich – und natürlich gerade – in einen Hackstock zu schlagen. Gewonnen hat das Team der Landesinnungen mit Anton Rieder und Hans-Peter Springinsfeld.

 

 

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...

20. Ordentlicher Gewerkschaftstag der GBH

Wann29. bis 30. Oktober 2019 WoWien