Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in den Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen
GBH

Muchitsch: Einmalzahlung für Pensionisten federt Teuerung zusätzlich ab

Sozialausschuss-Vorsitzender begrüßt „Pensionisten-Hunderter“ – „nächste Verbesserung für PensionistInnen mit Niedrigpension“

Der Vorsitzende des Sozialausschusses und Baugewerkschaftschef  Josef Muchitsch begrüßt den heutigen Beschluss im Ministerrat, PensionistInnen mit gesetzlicher Pensionsversicherung eine Einmalzahlung von 100 Euro netto zukommen zu lassen: „Das ist ein Erfolg der SPÖ im Sinne der Pensionistinnen und Pensionisten. Sie bekommen Preissteigerungen besonders zu spüren. Neben dem Pensions-Plus von 0,8 Prozent wird die Teuerung mit der 100-Euro-Einmalzahlung zusätzlich abgefedert“, so Muchitsch.

„SPÖ und Pensionistenverband haben sich mit Vehemenz dafür eingesetzt, dass den PensionistInnen am Ende des Jahres etwas mehr im Börsel bleibt“, unterstreicht Muchitsch. „Der Einsatz hat sich gelohnt: Die 100 Euro werden noch heuer ausbezahlt.“ Nach der beschlossenen Erhöhung der Ausgleichszulage auf 1.000 Euro bei 30 Erwerbsjahren sei dies „die nächste wesentliche Verbesserung, besonders für PensionistInnen mit Klein- und Niedrigpension“.

Artikel weiterempfehlen

Die Gewerkschaft Bau-Holz in
den Bundesländern...